Hier finden Sie in unregelmässigen Abständen Mitteilungen, Aktionen und Arbeitsein-sätze, die unter Umständen im regulären Programm nicht zu finden sind. Diese Seite kann ggf. auch leer sein.

Illegale Ablagerungen im Ölferbachtal

Am Samstag den 10. August 2019 trafen sich viele NABU-Aktive im Ölferbachtal um, wie jedes Jahr, das Indische Springkraut zu entfernen. Inzwischen ist der obere Talabschnitt zwischen Wölmersen und den Fischteichen hinter Oberölfen frei von diesem Neophyten. Dank jahrelanger Arbeit vieler Ehrenamtlicher ist es dort gelungen die Vermehrung praktisch zu unterbinden. Trotzdem muß in den Folgejahren weiter kontrolliert werden, da die Samen einige Jahre im Freiland überdauern können.

Im Rahmen der diesjährigen Kontrolle mussten wir unterhalb von Wölmersen direkt am Ölferbach eine neue illegale Ablagerung von diesmal Baumstubben mit anhafender Erde feststellen. In der Erde fand sich der Neuaustrieb des kaum bekämpfbaren Japanknöterichs. Dies bedeutet eine große Gefahr für das ganze Tal, da der Japanknöterich sämtliche heimische Pflanzen, bis hin zu Baumsämlingen unterdrückt und absterben läßt. Das Bild rechts zeigt einen solchen Japanknöterichbestand.

Wir haben Anzeige bei der Polizei und den zuständigen Behörden erstattet. Der Verursacher verstößt mit seinem Vorgehen auch gegen verschiedene Paragraphen des Bundesnaturschutzgesetzes.

Das Ablagern von Grünschnitt in der freien Natur ist grundsätzlich verboten, egal ob dies auf eigenem oder fremdem Land geschieht. Der NABU Altenkirchen ist satzungsgemäß dazu verpflichtet, solche Ablagerungen anzuzeigen.

Unser neuer Schafstall, die Bildungsscheune im Ölferbachtal

Die Bildungsscheune in der Bauphase
Die Bildungsscheune in der Bauphase
Erstellen der Hangbefestigungen
Erstellen der Hangbefestigungen

Unser Offenstall für Schafe ist weitgehend fertiggestellt. Zukünftig werden dort im Winter unsere Schafe leben. In der übrigen Zeit, vom Frühjahr bis in den Herbst, steht das Gebäude als fussläufiger Treffpunkt für Umweltbildungsmaßnahmen zur Verfügung, weshalb das Gebäude auch Bildungsscheune heisst.

Im Sommer 2018 wurde im Ölferbachtal auf der Winterweide gebaggert und gearbeitet. Nach diesen Vorbereitungen für die Aufstellung des Gebäudes, wurde die Holzkonstruktion am

27. November angeliefert und innerhalb von 5 Tagen aufgebaut. Für die verbleibenden Feinarbeiten suchen wir weiterhin HelferInnen. Die Dachbegrünung soll realisiert werden. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Diese Arbeiten werden ermöglicht durch die Förderung der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz.

Kontakt:

Jutta Seifert / Harry Sigg 02681 989992

Einweihung der Bildungsscheune
Einweihung der Bildungsscheune

Anhänger, Leitern und Werkzeug für unsere Obstbaumschnitt-Initiative

Dank einer großzügigen Unterstützung der Stiftung Natur und Umwelt konnten wir für unsere Obstbaumschnittkurse neben einem Transportanhänger Sicherheitsleitern sowie hochwertige Scheren und Japansägen anschaffen. Gut gerüstet werden neben NABU-Veranstaltungen auch Kurse in Gemeinden und anderen Vereinen durchgeführt.

Gehörnte Mauerbiene im Insektenhotel (Foto: NABU / Klemens Overkamp)
Gehörnte Mauerbiene im Insektenhotel (Foto: NABU / Klemens Overkamp)

Unser Projekt bei der Sparkasse Westerwald-Sieg :

 

Eine Heimat für Wildbienen

 

Hier geht es zu unserem Beitrag bei der Sparkasse

 

Die Aktion bei der Sparkasse Westerwal-Sieg ist abgeschlossen. Der NABU Altenkirchen erhält für sein Wildbienen-projekt einen Zuschuss von 1000 Euro - vielen Dank!

Was übrig bleibt ist die ehrenamtliche Arbeit vor Ort. Bislang wurde die Fläche eingezäunt und die Grassoden mit dem Bagger abgezogen. In einem zweiten Schritt wurden in einem Bereich verschiedene Rosen und Blühstauden angepflanzt. Die Rohbodenflächen wurden nun mit Steinen, Sand, Kies neu gestaltet. Es verbleiben noch die Einbringung von Totholz und Stauden sowie kleinere Gestaltungsarbeiten.

Grau Sandbiene (Foto: NABU / Kerstin Kleinke)
Grau Sandbiene (Foto: NABU / Kerstin Kleinke)

 

 

 

 

Kontakt: Harry Sigg oder Jutta Seifert 02681 989992 oder harry.sigg@googlemail.com

 

 

Eröffnet:

Die Feldlerche - Vogel des Jahres 2019 - Foto:  NABU / Peter Lindel
Die Feldlerche - Vogel des Jahres 2019 - Foto: NABU / Peter Lindel
und
und

unterstützen den NABU Altenkirchen im Ölferbachtal

Zur Sicherung der Artenvielfalt und zur Verbesserung der Vernetzungsfunktionen im Ölferbachtal starten wir ein neues Projekt. Wir planen neben Flächenankäufen, den Bau eines Wintereinstandes für unsere Schafe und die Anlage eines Kulturlandschaft-Lehrpfades.

            Mehr Infos...

Netzwerk Ölferbachtal - Hier gehts zur Projektbeschreibung

Winterliches Szenario im Ölferbachtal
Winterliches Szenario im Ölferbachtal

Machen Sie uns stark

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature"

Online spenden